Grünes Wasser, Algen im Teich mit Milch bekämpfen? So geht's!
Jetzt 3% Online-Rabatt bei Bestellungen ab 100€!
08. Feb 2019 von André Ahrens

Grünes Wasser und Algen im Teich mit Milch bekämpfen?

Ja, in gewisser Weise schon.

Mikroorganismen wie Milchsäurebakterien können wichtige Aufgaben bei der Entgiftung bzw. Selbstreinigung des Teiches im Rahmen des Nährstoffkreislaufs übernehmen. Bakterien wandeln Giftstoffe wie Ammoniak oder Nitrit um und reduzieren anschließend überschüssige Nährstoffe im Teich, was letztlich der Algenbildung vorbeugt und damit die Grundlage für klares Teichwasser schafft.

Darüberhinaus können sie jedoch auch eine positive und gesundheitsfördernde Wirkung auf Fische haben; sie fördern beispielsweise Wundheilung und Verdauung. 

Milchsäurebakterien wie unser bewährtes Bio-Logik benötigen eine Wassertemperatur ab 8°C und ein ausreichendes Maß an Sauerstoff, da die Umwandlungsprozesse beim Nährstoffabbau Sauerstoff im Wasser verbrauchen. Auch sollte nach der Zugabe eines Präparates mit Milchsäurebakterien die UV-Lampe für 48h ausgeschaltet bleiben.

zur Übersicht