Teichschlamm entfernen: biologisch und ohne Sauger!
Jetzt 3% Online-Rabatt bei Bestellungen ab 100€!
06. Jan 2020 von André Ahrens

Teichschlamm entfernen – biologisch und ohne Sauger!

Alles eine Frage der Menge und der eingesetzten Technik.

Auch wenn ein Teich über optimale Filtertechnik verfügt, bilden sich Ablagerungen am Boden. Wenn kein Skimmer am Teich installiert ist, tritt dies noch stärker auf. Die Ablagerungen werden dann nach und nach mehr und es entsteht eine immer dickere Schlammschicht. Hier kommt unser Oxalit Teichschlammentferner ins Spiel. Es wird über den Teich gestreut. Vor allem dort wo die meisten Ablagerungen sind. Das Pulver sinkt zu Boden und innerhalb weniger Minuten bildet sich am Grund reiner Sauerstoff. Dieser heftet sich an die Ablagerungen und innerhalb von Minuten steigt alles zur Oberfläche auf und kann mit einem feinen Kescher entfernt werden. Diese Prozedur kann wöchentlich wiederholt werden.

Experten-Tipp:

  • Man kann die volle Dosierung von Oxalit auf einer kleineren Fläche im Teich verteilen, dort ist die Wirkung dann um so größer.
  • Oxalit wirkt in jeder Tiefe und bei jeder Temperatur.
  • Die Dosierung von 40g auf 1.000l Teichinhalt darf nicht überschritten werden.

Teichschlamm biologisch entfernen mit Teichschlamm-Bakterien.

Sollte die Schlammschicht im Teich allerdings 10cm oder mehr betragen, ist das mit Oxalit zu aufwendig. Hier kann zusätzlich – oder auch alleine – unser KOIPON® Teichclean angewendet werden. Eine einzigartige Mineralienzusammensetzung dringt in den Schlamm ein und baut den Teichschlamm biologisch nach und nach ab. Die Teichschlamm-Bakterien können sich entwickeln und unterstützen innerhalb der nächsten Wochen den Abbau.

Kann ich auch einen Teichsauger verwenden?

Selbstverständlich ja. Es kann aber je nach Qualität des Teichsaugers und der Menge Schlamm im Teich eine langwierige Angelegenheit sein. Schwierig wird es vor allem wenn Kieselsteine mit im Teich sind. Da helfen dann oft nur professionelle Sauger, die einige tausend Euro kosten.

Aus meinem Schlamm am Boden steigen Blasen auf, was kann ich tun?

Bei den Blasen handelt es sich um Faulgase, der Schlamm fängt in den unteren Schichten an zu faulen. Jetzt ist es an der Zeit, den Teich komplett leer zu pumpen.

Experten-Tipp:

Dabei so viel Schlamm wie möglich aufwirbeln, damit die Schlammpumpe diesen gleich mit wegpumpt. Vom Rand immer wieder mit dem Gartenschlauch nachhelfen, und diesen auch gleich abspritzen und reinigen. Für den Rest empfehlen wir dann eine Kehrschaufel mit Gummilippe.

Wie kann ich die Entstehung von Teichschlamm vermeiden?

Wichtigstes Bauteil sind hierbei die Oberflächenskimmer. Durch die Luft werden permanent Staub, Blütenpollen, Blätter u.s.w. in den Teich getrieben. Der Skimmer kann einen Großteil davon absaugen und verhindert so ein Absinken auf den Teichboden. Der Teich soll rechnerisch alle 2-3 Stunden durch die Filteranlage gepumpt werden. Bei vielen Teichen ist die Leistung zu gering. Oft sind auch zu dünne Schläuche verbaut. Bei der Neuanlage eines Teiches sollte man darauf achten einen größeren Abstand zu Bäumen zu halten, damit die Blätter den Teich nicht belasten. Sind Seerosen vorhanden, dann sollte man im Herbst die absterbenden Blätter zusammen mit den Stielen entfernen. Auch abgestorbene Pflanzen am Rand sollten zurück geschnitten werden.

zur Übersicht