Koifutter Test und Vergleich – mit Video-Erklärung
Jetzt 3% Online-Rabatt bei Bestellungen ab 100€!
04. Sep 2019 von André Ahrens

Koifutter Test und Vergleich

Zu Recht werden wir häufig gefragt, woran man eigentlich hochwertiges Koifutter erkennt. Denn Koi sind anspruchsvolle Fische und jedem Koihalter liegt natürlich die Gesundheit seiner Tiere am Herzen. Außerdem sind eine schönen Körperform und prächtige Farben bei den Koi wichtig. Das Futter ist dafür ein ganz entscheidender Faktor.

Das Futter wirkt sich aber nicht nur auf die Gesundheit der Koi und deren Erscheinungsbild, es sorgt auch für gute, stabile Wasserwerte im Teich. In diesem Interview erklärt Teichexperte André Ahrens, wie Sie minderwertiges Koi-Futter von erstklassigem Futter unterscheiden und das Preis-Leistungsverhältnis richtig einschätzen können.

Herr Ahrens, warum sollte man beim Kauf des Koi-Futters nicht sparen?

Viele Teichbesitzer unterschätzen, wie stark schlechtes Koi-Futter die Filteranlage des Teiches belastet. Vereinfacht gesagt: Unnötige und nicht verwertbare Inhaltsstoffe kommen „hinten“ wieder raus. Mit sinnvollem Futter hingegen wird der Teich entlastet. Auch der Gefahr einer Verfettung der Fische wird entgegen gewirkt. Übergewicht erkennt man gut an der kugelige Körperform des Koi. Ein gut ernährter Koi sieht eher aus wie eine kubanische Zigarre oder ein U-Boot – d. h. der Fisch hat eine saubere Form vom Kopf bis zum Schwanz. Mit billigem Flockenfutter ist das kaum zu erreichen. Die Körperform wird übrigens in der Qualitätsbeurteilung von japanischen Profis zuerst bewertet, bevor es um Haut und Farben geht.

Können Sie beispielhaft zwei Futterarten vergleichen?

Gerne. Wir haben den Anspruch stets das beste Koifutter anzubieten. Gleichzeitig sollte dies in Relation zu der gebotenen Qualität möglichst günstig sein. Wir testen daher fortlaufend neue Futter und kennen uns im Futtermarkt sehr gut aus. Ich habe hier auf der einen Seite ein Flockenfutter mit 800 Gramm. Als Vergleich steht auf der anderen Seite unser Pellet-Futter mit 1,75 kg. Im Sommer füttert man täglich ca. 2 % des Fischgewichts. Von den leichten Flocken müsste man mehr als das doppelte Volumen im Vergleich zu den KOIPON Pellets füttern. Entscheidend ist also das Futtergewicht – nicht das Volumen. Vergleichen Sie daher unbedingt den Kilo-Preis von unterschiedlichen Koifutter-Marken. Das mir vorliegende Flocken-Futter kommt beispielsweise im beeindruckenden 7 Liter Eimer, wiegt aber weniger als 1 Kilo. Demnach ist unser Premium Futter also günstiger als viele andere Futter.

Experten-Tipp: Koifutter gut und günstig

Vergleichen Sie den Kilo-Preis des Futters, vermeiden Sie eine unnötige Belastung der Teich- und Filteranlage durch volumenstarke Futter und achten Sie auf wirksame Farbverstärkungen wie Spirulina.

Warum kommt Ihr Futter mit deutlich weniger Volumen aus?

KOIPON Futter enthält ausschließlich hochwertige und sinnvolle Inhaltsstoffe. Wir setzen auf eine vernünftige Rezeptur, inspiriert von japanischen Top-Züchtern. Das Premium-Futter enthält bewusst nur sehr wenig Kohlenhydrate, da Koi keine Kohlenhydrate brauchen und diese nur der Futterkonsistenz dienen. Weiter setzt KOIPON auf beste Fischöle, in vielen anderen Futtern finden Sie nur einfachste Pflanzenfette. Auch Vitaminersatzstoffe finden oft Anwendung – lesen Sie sich daher unbedingt die Deklarationen sorgfältig durch.

Ist die Herkunft des Futters wichtig?

Wenn Sie auf frisches Futter Wert legen und lange Transportwege nicht unterstützen möchten, sollten Sie in Deutschland produziertes Koi-Futter kaufen. KOIPON Futter für Koi wird ausschließlich in einer deutschen Futtermühle frisch produziert und hält 2 Jahre. Da eine Charge in der Regel innerhalb von 3 Monaten verkauft wird, erhalten Sie also sehr frisches Futter.

Spielt die Farbe des Koifutters eine Rolle?

Viele Fischfutter haben bunte Farben. Zu finden sind sogar Mischungen mit roten, grünen und blauen Flocken oder Pellets. Die Farben, oft durch Farbstoffe hervorgerufen, bringen den Fischen natürlich nichts. Zur spürbaren Farbverstärkung der Koi nutzen wir bei KOIPON die Mikroalge Spirulina. Unser Koi Farbfutter KOIPON Performance besteht sogar zu 6 % aus den hochwertigen Spirulina-Algen. Spirulina riecht auffällig. Sie sollten also auch den Geruch des Futters testen. Das verglichene Flockenfutter riecht hingegen nach gar nichts.

zur Übersicht